Jobporträts

Von der Theorie in die Praxis! Überall sind Geodät:innen aktiv beteiligt, sei es bei der Verarbeitung von CO2 Messdaten in der Luft, bei Navigations-Anwendungen oder gar bei der Verbrecherbekämpfung. Geodät:innen aus verschiedenen Arbeitsbereichen erzählen Dir, warum Sie Ihren Job so cool finden und was Ihnen daran Spaß macht. Lass dich inspirieren.

Vermessungsreferendarin

Coole Jobs in der Verwaltung? Ja klar!

Anne van der Burgt (29) ist zurzeit als Vermessungsreferendarin beim Land Nordrhein-Westfalen beschäftigt. Ihre Ausbildungsbehörde ist die Bezirksregierung Arnsberg.

Diplom Geografin

Sherlock Holmes – Aktiv in der Verbrechensbekämpfung

Dr. Hanna Post ist Diplom Geografin und beim Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen im Bereich Predictive Policing tätig. Die Methode Predictive Policing bezeichnet die Analyse von Falldaten zur Wahrscheinlichkeitsberechnung zukünftiger Straftaten, um den Einsatz von Polizeikräften effizient steuern zu können.

Geoinformatiker und IT-Berater

Digital 4.0 – Big Data in der Geodäsie

Felix Maas (30) hat sein Studium der Geoinformatik mit dem Master of Engeneering abgeschlossen und ist als IT-Berater tätig.

Studentin der Geodäsie und Geoinformation

Küstenschutz und Deichsicherung – Ein großes Zukunftsthema

Friederike Amann (22) studiert an der Universität Bonn im 7. Semester Geodäsie und Geoinformation.

Vermessungsingenieurin

Bezirksregierung – Die „Schmiede“ für Innovationen und Neuerungen

Gamze Yildirim (29) ist studierte Vermessungsingenieurin und arbeitet bei der Bezirksregierung Düsseldorf.

Vermessungsingenieur

Katasteramt – Grenzen festlegen für Gegenwart und Zukunft

Ioannis Papistas (31) hat in seiner Heimat Griechenland und in Deutschland Geodäsie studiert und sein Studium mit dem Masterexamen abgeschlossen. Er strebt im Katasteramt der Stadt Bielefeld die Beamtenlaufbahn an.

Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin (ÖbVI)

Selbstständigkeit – Garant für einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag

Seit dem 1.1.2019 führt Jessica Franken (32) als Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin (ÖbVI) ihr eigenes Büro mit acht Mitarbeitern in Aachen.

Ausbildung zum Geomatiker

Azubi mit Drohne und 3-D-Drucker – Arbeiten mit Zukunftstechnologien

Joos Kohaupt (19) steht beim Kreis Gütersloh im zweiten Lehrjahr in der Ausbildung zum Geomatiker.

Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur (ÖbVI)

Nachfolger gesucht – Tolle Zukunftsperspektiven in Vermessungsbüros

Marc Breitenfeld (33) ist mit zwei weiteren Kollegen als Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur (ÖbVI) „frischgebackener“ Geschäftsführer eines Vermessungsbüros im oberbergischen Nümbrecht.

Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur (ÖbVI)

International arbeiten – Vermessung über alle Grenzen hinweg

Martin Burghof (33) ist als Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur Mitinhaber eines Vermessungsbüros in Bergheim in der Nähe von Köln.

Geoinformatikerin

Technische Berufe – längst keine Männerdomäne mehr

Nathalie Pitz (27) ist als Geoinformatikerin an der Hochschule Bochum im Bereich Nachwuchsgewinnung tätig.