Gamze Yildirim

Vermessungsingenieurin

Bezirksregierung – Die „Schmiede“ für Innovationen und Neuerungen

Gamze Yildirim (29) ist studierte Vermessungsingenieurin und arbeitet bei der Bezirksregierung Düsseldorf.

Ich führe hier bei der Bezirksregierung Düsseldorf die Aufsicht über die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure (ÖbVI). In erster Linie beraten wir die ÖbVI über Änderungen und Neuerungen im amtlichen Vermessungswesen und unterstützen sie bei Problemen oder Fragen. Die Geschäftsprüfung findet vor Ort bei den ÖbVI´s statt, so dass eine gewisse Nähe zu ihnen gehalten wird.

Wie war Dein Werdegang?

Schon als Jugendliche hatte ich den Wunsch, in Richtung Ingenieurwissenschaften zu gehen. Das hat sicher auch damit zu tun, dass mein Vater beim Bauamt arbeitet. Da habe ich einiges mitbekommen, weil beide Fachrichtungen ja eng miteinander verbunden sind. Ich habe an der Hochschule Bochum Geodäsie (Vermessung) studiert, mit dem Bachelor of Engineering abgeschlossen, anschließend die Inspektorenlaufbahn begonnen und bin so zur Bezirksregierung Düsseldorf gekommen.

War es für Dich die richtige Berufswahl?

Auf jeden Fall. Und ich kann nur jedem, der Ingenieur werden möchte, sagen, dass der Beruf des Geodäten sehr abwechslungsreich ist, die Chancen und Aufstiegsmöglichkeiten in der Vermessung wirklich gut sind. Auch bei den Bezirksregierungen ist das Tätigkeitsfeld sehr breit gefächert. Bei Interesse einfach mal recherchieren. Mir persönlich gefällt mein Tätigkeitsbereich und die kollegiale Arbeitsweise sehr gut.